Wir verzichten auf Glyphosat (Roundup) und Insektizide

Seit 2010 benutzen wir kein Glyphosat (Roundup) mehr in unseren Weingärten. Dazu benötigen wir zwar mehr Arbeitsstunden und die passende Ausrüstung, um dem Unkraut Herr zu werden, aber angesichts des hohen Krebsrisikos machen wir das aus Überzeugung!

Seit 2012 verwenden wir keine Insektizide, welche unter anderem auch die Bienen schädigen. Auch hier ist ein Zusammenspiel notwendig, da viele Insekten die Traubengesundheit fördern!

Wir l(i)eben unseren Wein.